Individuelle Konflikte – Individuelle Lösungen

So unterschiedlich die Konflikte sind mit denen Sie zu uns kommen. So unterschiedlich sind auch die Lösungen.

Nach ausführlichen getrennten Erstgesprächen wird ein gemeinsames sogenanntes Schlichtungsgespräch angestrebt. Dabei treffen die Konfliktbeteiligten mit Unterstützung durch uns Mediatoren aufeinander.

Es wird über den Konflikt, seine Folgen und die individuellen Wünsche zur Lösung des Konfliktes gesprochen.

Die Wiedergutmachung schließt nicht nur finanzielle Schäden ein, sondern beinhaltet auch die körperlichen und/oder psychischen Beeinträchtigungen des Geschädigten. Zwischen den Interessen des Geschädigten und den Leistungsmöglichkeiten des Beschuldigten soll ein Kompromiss gefunden werden, mit dem beide Seiten leben können.
Zur Friedensstiftung und Aussöhnung gehört auch, dass Beschuldigter und Geschädigter die Sichtweise der jeweils anderen Seite kennen – und (in gewissem Umfang) verstehen lernen. Symbolischer Ausdruck einer Konfliktregelung kann die Entschuldigung und das Akzeptieren der Entschuldigung sein.

Der TOA bietet hier die Möglichkeit eine vollumfängliche Aufarbeitung zu gewährleisten. Der Rechtsweg trennt zwischen Zivil- und Strafrecht, sodass bei bestimmten Anliegen zwei getrennte Klagen eingereicht werden können. Im TOA werden beide Wege gekoppelt, um eine ganzheitliche Konfliktlösung möglich zu machen.